Höhenverstellbare Schreibtische

Wer sitzt, der leidet

In Deutschland haben statistisch gesehen zurzeit 27–40 % der Menschen Rückenschmerzen. Etwa 70 % haben die Schmerzen mindestens einmal im Jahr und etwa 80 % klagen mindestens einmal im Leben über Rückenschmerzen. [1]

Ein Grund für diese alarmierenden Zahlen liegt in einer überwiegend sitzenden Beschäftigung vieler Menschen. Kein Wunder, dass dadurch häufig gesundheitliche Beeinträchtigungen auftreten, wie zum Beispiel Nacken-Kopfschmerzen, Kreuz- und Rückenschmerzen. [2] Doch selbst wer nicht unter diesen Beschwerden leidet, muss zugeben, dass das stundenlange Sitzen durch die Zunahme der Bildschirmarbeit ein Teil unseres modernen Arbeitslebens geworden ist. Wir sitzen auf dem Weg zur Arbeit, am Arbeitsplatz selbst, verbringen unsere Pausen an einem Tisch, nur um nach dem Nachhauseweg auf dem heimischen Sofa Platz zu nehmen – falls wir nicht den Abend im Restaurant oder im Kino verbringen. Kein Wunder, dass wir schätzungsweise 9,3 Stunden pro Tag sitzen.

Schreibtisch mit Wohlfühleffekt

Um diesen täglichen Sitzmarathon zu beenden, raten Arbeitsmediziner häufig dazu, ein ausgeglichenes Steh-Sitz-Verhältnis anzustreben. Neben dem Wechsel der Tätigkeit am Arbeitsplatz kann häufig das Umfeld verändert werden. Allerdings kann zusätzlich durch eine weitere einfache Maßnahme die Veränderung der Sitzposition zu etwas Natürlichem werden. Höhenverstellbare Schreibtische spielen dabei eine herausragende Rolle.  Diese Schreibtische sind häufig stufenlos mechanisch oder elektrisch verstellbar, um eine individuell optimale Sitz- und Arbeitshöhe zu ermöglichen. Damit wird ein höhenverstellbarer Schreibtisch zu einer der wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen bei der Büro- und Bildschirmarbeit. Die Veränderung der Sitz- und Arbeitsposition kann zudem eine echte Verbesserung des Arbeitsumfeldes bedeuten.

Andere Arbeit, andere Höhe

Laufend veränderte Arbeitssituationen gehören für viele zum Alltag. Kurze oder längere Meetings, gefolgt von einem Smalltalk und Einzelarbeit, die kurz darauf von einer spontanen Besprechung unterbrochen wird. Ein höhenverstellbarer Tisch wird sich dabei allen Anforderungen anpassen. So kann er für eine gemeinschaftliche Besprechung mit mehreren Personen verwendet werden. Oder auch als eine Art Stehtisch bei einem zwanglosen Gespräch von zwei bis drei Personen. Nur um dann danach in seine eigentliche Funktion als klassischer Schreibtisch zurückzukehren.

Doch auch wenn Arbeitsmediziner mit diesem Möbel eine Art „Revolution“ unseres Sitzverhaltens herbeisehnen, so ist der höhenverstellbare Schreibtisch eigentlich nichts Neues. Schon seit Jahren kommen sie im Kinderzimmer zum Einsatz. Nicht nur gesundheitsbewusste Eltern lassen ihren Nachwuchs an diesen Schreibtischen lernen, lesen und arbeiten, da sie mit dem Kind mitwachsen und den sich ändernden Herausforderungen jeweils anpassen.

[1] S. Schneider: Rückenschmerz: Verbreitung, Ursachen und Erklärungsansätze. GRIN Verlag, 2007
[2] Nr. 6 der Studie „Steh-Sitzdynamik“, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Previous post: